Wann Katze entwurmen

Entwurmung Ihrer Katze: warum und wann?

Würmer, viele Menschen fühlen sich unwohl, wenn sie nur an sie denken. Und doch ist es wichtig, diese Parasiten im Auge zu behalten, besonders wenn Sie Katzenbesitzer sind. Ein Kätzchen kann als Folge von Würmern eine Wachstumsverzögerung und Mangelerscheinungen haben. Ausgewachsene Katzen sind nicht so stark betroffen, aber genug, um zu sagen: Die Entwurmung Ihrer Katze ist ein Muss.

Warum sollte ich meine Katze entwurmen?

Würmer sind Parasiten, die ein Kätzchen durch die Muttermilch infizieren können, und eine erwachsene Katze kann sich durch Floheier oder den Kontakt mit anderen Tieren anstecken. Rundwürmer und Bandwürmer sind die bei Katzen am häufigsten vorkommenden Arten. Ein infiziertes Kätzchen kann unter einer Wachstumsverzögerung und einem geschädigten Immunsystem leiden, weil es nicht alle notwendigen Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen kann. Würmer sind auch für den Menschen ansteckend. Daher ist es sehr wichtig, Ihre Katze zu entwurmen.

Woher weiß ich, ob meine Katze Würmer hat?

Infizierte Katzen neigen dazu, keine sichtbaren Symptome zu haben. Manchmal können Sie einige weiße „Würmer“ im Kot oder Erbrochenem entdecken, das sind Segmente eines Bandwurms, die mit Eiern gefüllt sind. Diese Segmente sehen wie weiße Reiskörner aus. Eine schwere Infektion kann alle Arten von Symptomen verursachen: Dazu gehören übermäßiges Erbrechen, Durchfall, Gewichtsverlust und ein empfindlicher After. Ein Kätzchen kann an einer Wachstumsverzögerung oder einem geschwollenen Bauch leiden. Wenden Sie sich im Zweifelsfall immer an Ihren Tierarzt.

Wann sollte ich meine Katze entwurmen?

Da fast alle Kätzchen mit dem Spulwurm infiziert sind, ist es wichtig, Ihre Katze bereits in jungen Jahren zu entwurmen. Entwurmen Sie ein Kätzchen im Alter von 4, 6 und 8 Wochen. Es wird empfohlen, die Behandlung im Alter von 4 und 6 Monaten zu wiederholen. Erwachsene Katzen sind weniger von Würmern betroffen als Kätzchen, aber sie müssen trotzdem entwurmt werden. Es wird empfohlen, Ihre erwachsene Katze alle 2 bis 6 Monate mit einem Mittel zu entwurmen, das sowohl Spul- als auch Bandwürmer eliminiert. Dies hängt davon ab, ob Ihre Katze regelmäßig nach draußen geht oder nicht. Bitten Sie Ihren Tierarzt um eine persönliche Empfehlung für Ihre Katze.

Zeitplan für die Entwurmung

  • Kätzchen: - 4 - 6 - 8 Wochen | - 4 - 6 Monate
  • Ausgewachsene Katze: - 1 Jahr - 1,5 Jahre - 2 Jahre - usw.

Flöhe und Würmer

Da eine Katze durch infizierte Floheier an Würmern erkranken kann, ist es wichtig, Ihre Katze zusätzlich zur Entwurmung regelmäßig (präventiv) gegen Flöhe zu behandeln. Wenn Sie dies nicht tun, werden sich Flöhe und Würmer weiterhin gegenseitig unterstützen, wodurch Ihre Katze beiden Parasiten ausgesetzt ist. Entwurmen und entflöhen Sie Ihren Hund ebenfalls regelmäßig, sonst wird Ihr Hund Ihre Katze weiter infizieren und umgekehrt.